LETTISCHE JOHANNISLIEDER UND IHRE ÜBERSETZUNGSSPEZIFIK



Regina Kvašytė

Die volkstümlichen Texte, darunter fallen auch die Volkslieder, sind bei der besseren Erkennung der nationalen Eigentümlichkeit behilflich. Im Wortschatz des Johannistages, eines der bedeutendsten Festtage des lettischen Volkes, und in damit verbundenem Bräuchtum gibt es viele Elemente, die in anderen Völkern unbekannt sind. Zur Untersuchung wurden die Übersetzungen der lettischen Johannislieder ins Litauische ausgewählt, die vom Dichter Sigitas Geda und von Sprachwissenschaftler Alvydas Butkus gemacht worden sind. Im Beitrag wurde die Analyse vom der folgenden nicht-äquivalenten Lexik vorgenommen: Subjektbezeichnungen (Mitwirkende des Festes) und Objektbezeichnungen (Gerichte und Zierelemente). Die Beispiele zeugen davon, dass in litauischen Übersetzungen am öftesten die verlitauischte Bezeichnung des lettischen Festes vorkommt – Janiai, das gilt sowohl für die Bezeichnung des Festes selbst als auch für die Wortverbindungen, wo dieser Eigenname nur ein Bestandteil ist ( Janio oder Janių tėvas, Janio oder Janių naktis u. ä.). Durch eine noch größere Verschiedenartigkeit kennzeichnen sich diese Texte, in denen die Objektbezeichnungen vorkommen (große Verschiedenheit von Äquivalenten ist bei Jāņu zāles). In den lettischen Volksliedern sind viele Diminutiva vorhanden, deren Übersetzung ins Litauische wiederum sehr unterschiedlich ist. Obwohl Wörter mit solcher Wortbildung nicht fremd für die litauische Sprache sind (im Vergleich, z. B., zu dem Englischen), gelingt es in den litauischen Übersetzungen nicht immer die lettischen Diminutiva in entsprechender Form wiederzugeben. Aber auch in der lettischen Sprache werden die Diminutiva nicht nur aus semantischen Vorhaben eingesetzt. Ziemlich oft entscheiden ihre Wahl formelle Bedürfnisse der Rhythmik der vierstrophigen Lieder. Das Übersetzen von Johannisliedern ist keine leichte Arbeit, dieses Material ist aufschlussreich und von hohem Wert für verschiedene Forschungen.

REGINA KVAŠYTĖ
Šiaulių universitetas
Lietuvių kalbos katedra
P. Višinskio g. 38, LT–76351 Šiauliai
El. paštas rekva@takas.lt